Das Ostercamp

Fleißige Schüler und Schülerinnen bei der Arbeit

Schülerinnen und Schüler kommen in den Osterferien freiwillig in die Schule? Dann besuchen sie das Ostercamp an der IGS Kelsterbach. Angemeldete TeilnehmerInnen aus den Jahrgängen 8 bis 10 haben die Möglichkeit, sich hier mit fachkundiger Unterstützung auf die zentralen Abschlussprüfungen vorzubereiten oder auch zusätzlich etwas zu tun, um Noten in den Hauptfächern zu verbessern
Jedes Jahr sind es etwa 50 Schülerinnen und Schüler, die mitarbeiten. Bedingung für die Teilnahme sind gute Noten im Arbeits- und Sozialverhalten.
Die Teilnehmer erhalten Arbeitsmaterial mit Aufgaben für die Fächer Mathematik, Englisch und Deutsch. Ziel ist, möglichst selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten und die Ergebnisse auch selbst zu kontrollieren. Die Erwachsenen Betreuer unterstützen, beraten und helfen weiter, wenn mal jemand nicht alleine weiterkommt. 

Startschuss ist jeden Morgen um 9.00 Uhr. Eine Vorgabe ist: Pünktlichkeit!  Unterbrochen wird der Unterricht durch eine Frühstückspause um 10.30 Uhr und einer Mittagspause um 12.30 Uhr.

Um 13:30 Uhr geht es dann wieder bis 15.00 Uhr an die Arbeit.

Im Ostercamp lernen die Schüler das selbständige Arbeiten wie auch das Arbeiten in Gruppen oder im Tandem. Für zwei Wochen kostet das Ostercamp nur 40 Euro. Wenn man jeden Tag daran teilnimmt, bekommt man am Ende 20 Euro, die man sozusagen als Pfand eingesetzt hatte, wieder zurück.

Selbst wenn man denkt, man hätte auch zu Hause lernen können, war das Ostercamp für die meisten Schüler und Schülerinnen sehr hilfreich, denn sie gehen davon aus, dass sie zu Hause eher wenig für die Prüfung getan hätten und dass die gemeinsame Arbeit motiviert und hilft.

Michelle Dahmane, 10.2

 
Betriebspraktikum
Betriebspraktikum

Inklusion
Inklusion

Schüler/innen schreiben über die Schule

Web-Links für Kinder und Jugendliche

Lernplattform Select

Berufsorientierung

Die nächsten Termine und Veranstaltungen