Musikklassen

"Wer Ahnung hat vom Tuten und Blasen tut sich auch mit dem Pauken leichter."

An der IGS Kelsterbach gibt es seit 1999 in jedem 5. Schuljahr die Möglichkeit, sein Kind für eine "Instrumentalklasse" anzumelden. Hier wird der Musikunterricht in der 5. und 6. Klasse praxisbezogen gestaltet, indem jedes Kind ein Streichinstrument (Geige oder Cello) bzw. ein Blasinstrument des Orchesters spielen lernt (Querflöte, Klarinette, Trompete, Posaune oder Tuba). Die Kinder haben in der Woche drei Musikstunden, eine mehr als in der amtlichen Stundentafel vorgesehen. In den Medien wird immer wieder über die vielfältigen positiven Wirkungen des aktiven Musizierens für Kinder hingewiesen. Die Begeisterung der Kinder und der Erfolg dieser Unterrichtsmethode an der IGS bestätigen die Medienberichte.

Die Lernmethode in einer Instrumentalklasse fördert nicht nur die musikalischen Fähigkeiten, sondern auch das Sozialverhalten. Weiterhin leistet sie einen besonderen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler, da Motivation und Konzentration, Rücksicht und die Übernahme von Verantwortung in hohem Maße notwendig sind und geübt werden. Diese Form des Unterrichts kann auch eine wirkungsvolle Alternative zur konsum- und profitorientierten Jugendmusikkultur bilden, die Kinder verstärkt an das Instrumentalspiel heranführen und den musikalischen Nachwuchs fördern (örtliche Musikschule, Bläserchor, Orchesterverein ...).

Der Unterrichtsablauf ist folgendermaßen: In einer Einführungsphase lernen die Kinder zunächst die verfügbaren Instrumente kennen, anschließend erfolgt die Wahl des Instruments und die Zusammenstellung des Ensembles durch die Lehrkraft. In weiteren Lernphasen sollen die Kinder von Atem- und Rhythmusübungen zum einstimmigen Zusammenspielen und weiter über die Mehrstimmigkeit bis zum leichten Orchestersatz kommen. Nach der 6. Klasse können die Kinder entscheiden, ob sie in der AG Schulorchester weiter musizieren möchten. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Musikschule in Kelsterbach durchgeführt.

Die Kinder brauchen keine Vorkenntnisse. Sie sollen aber die Bereitschaft haben, täglich zu üben, mindestens 15 Minuten. Von den Kindern / Eltern wird für die Nutzung der Instrumente eine monatliche Gebühr von 13 € erhoben, die für die Wartung und Reparatur der Instrumente zur Verfügung stehen. Bei der Anmeldung an der IGS Kelsterbach können die Schülerinnen und Schüler angeben, wenn sie am Unterricht in einer Instrumentalklasse teilnehmen möchten.

Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie sich an Frau Rübsamen-Blum oder Frau Posniak wenden.

 
Betriebspraktikum
Betriebspraktikum

Inklusion
Inklusion

Schüler/innen schreiben über die Schule

Web-Links für Kinder und Jugendliche

Lernplattform Select

Berufsorientierung

Die nächsten Termine und Veranstaltungen