KL-Stunden

Der Klassenlehrkraft kommt an der IGS eine besondere Bedeutung zu. Sie ist die erste Ansprechperson in der Schule, wenn Entscheidungen anstehen, Auffälligkeiten beobachtet werden oder Konflikte bearbeitet werden müssen.

Im 5. Schuljahr ist eine Stunde im Stundenplan, die Klassenlehrerstunde, speziell dafür vorgesehen, wichtige Themen in der Klasse in Ruhe zu behandeln, ohne dass die erforderliche Zeit von Fachunterricht "abgezwackt" werden muss. Die Klassenlehrkräfte unterrichten die Kinder in möglichst vielen Stunden im Klassenverband. Dadurch kennen sie die Kinder gut und können die Eltern beraten, wenn es um erzieherische Maßnahmen oder die Wahl der Wahlpflichtbereiche geht.

Im 8. Schuljahr führen sie die Vorbereitung des Betriebspraktikums durch, besuchen die Schülerinnen und Schüler in den Praktikumsstellen und können bei der Schullaufbahnberatung wichtige Aspekte beisteuern. In enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und der Schulsozialarbeit beraten sie Schüler und Eltern über die individuellen Möglichkeiten der weiteren schulischen oder betrieblichen Ausbildung.

Im Verlauf der Schulzeit an der IGS wird die Leistungsdifferenzierung immer weiter ausgebaut. Hier kommt der Klassenlehrkraft als „stabilem Faktor“ eine weitere besondere Bedeutung zu.

 
Betriebspraktikum
Betriebspraktikum

Inklusion
Inklusion

Schüler/innen schreiben über die Schule

Web-Links für Kinder und Jugendliche

Lernplattform Select

Berufsorientierung

Die nächsten Termine und Veranstaltungen